Archiv der Kategorie: Agenda Dominikanergründe

10.02.2016: Stadtteilversammlung Bebauungsplanung Dominikanergründe

Zum zukünftigen Vorhaben der Stadt Graz „Bebauungsplanverfahren Wohnanlage – Hafnerriegel“ wurde eine formale Anregung von BürgerInnenbeteiligung durch die Anregung Bürgerbeteiligung Bezirksvertretung Jakomini (19.03.2015), von 9 Gemeinderäten (26.03.2015) und von BürgerInnen über eine Unterschriftenliste (204 Unterschriften am 22.04.2015) eingegangen. Die formale Anregung von BürgerInnenbeteiligung war somit nach den Regelungen der Leitlinien für BürgerInnenbeteiligung der Stadt Graz ausreichend unterstützt. Die Bebauungsplanung liegt in der fachlichen Zuständigkeit des Stadtplanungsamtes (politische Zuständigkeit Bürgermeister Nagl). 10.02.2016: Stadtteilversammlung Bebauungsplanung Dominikanergründe weiterlesen

05.12.2014: Projekt Dominikanergründe – Studentenwohnanlage, Park und Verkehrslösung!

Die geplante Errichtung einer Wohnhausanlage seitens des Benediktinerstiftes Admont hat große Verunsicherung unter der Bevölkerung am Münzgrabengürtel hervorgerufen. Gerüchte vom Verlust des Bezirkssportplatzes bis hin zum Verbauen der gesamten Grünraumfläche waren bis dato im Umlauf. Die ÖVP-Jakomini hat rechtzeitig bei Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl vorgesprochen und hier um Klärung des geplanten Bauprojektes samt der damit verbundenen Verkehrslösung gebeten. Nunmehr konnte ein positiver Kompromiss erzielt werden.

Dank einer kürzlich erfolgten Verhandlung von Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl mit Vertretern des Bauwerbers Benediktinerstift Admont konnten die Weichen für das Projekt Dominikanergrunde neu gestellt worden. Vor allem konnte eine Lösung in Bezug auf die zu erwartende Zunahme des Autoverkehrs erzielt werden. 05.12.2014: Projekt Dominikanergründe – Studentenwohnanlage, Park und Verkehrslösung! weiterlesen

08.12.2013: Dominikanergründe – Öffentliche Parkanlage gefordert!

Die ehemaligen Dominikanergründe am Münzgrabengürtel wurden an das Stift Admont verkauft. Eine einmalige Chance für die Stadt Graz hier im Münzgraben öffentlichen Parkraum zu schaffen. Ein ÖVP-Bezirksratsantrag mit der Bitte, einen Ankauf oder Pacht dieser Grünanlage seitens der Stadt zu prüfen, wurde vom Bezirksrat einstimmig angenommen.

Es ist keine Neuigkeit, dass der Bezirk Jakomini die niedrigste Ausstattung an Grünflächen hat und der Bedarf an Freiflächen zu den höchsten in der Stadt zählt. Im kürzlich vom Gemeinderat beschlossenen Stadtentwicklungskonzept 4.0 wurde jetzt gutachterlich vorgeschlagen, in den nächsten Jahren die Sicherung von Freiflächen vorrangig vorzunehmen: „Umso wichtiger ist für den Bezirk Jakomini eine Sicherung entsprechender Freiflächen vorzusehen, die ja mit zunehmender Verbauung nicht nur immer schwieriger, sondern auch immer teurer wird.“ Originalzitat Gutachten Stadtland DI. S. Zech, Wien). Es muss daher – wie dies auch als Handlungsstrategie im vor beschriebenen Gutachten empfohlen wird – vorrangiges Ziel sein, für den Bezirk Jakomini bestehende Grün- und Freiflächen zu sichern und neue für die Allgemeinheit zu schaffen. 08.12.2013: Dominikanergründe – Öffentliche Parkanlage gefordert! weiterlesen

04.11.2013: Münzgraben ausgebremst – Schutzweg und Haltestelle gestrichen!

Bereits seit Jahren kämpft die ÖVP Jakomini für die Umsetzung eines ampelgeregelten Schutzweges für Fußgänger und Radfahrer im Bereich Münzgrabenstraße/Münzgrabengürtel. Insbesondere die AnrainerInnen wissen: In diesem Abschnitt die Straße zu überqueren, ist kein Spaziergang, weil es nicht einmal einen Zebrastreifen gibt.

Leider wurden jegliche Bemühungen der ÖVP, eine sichere Lösung für dieses Problem zu erwirken, von den Verantwortlichen der Grazer Stadtregierung (Grüne/FPÖ) niedergeschlagen.  04.11.2013: Münzgraben ausgebremst – Schutzweg und Haltestelle gestrichen! weiterlesen