30.06.2014: Neubau Styria Media Center – Öffentliche Parkanlage kommt

Mit dem Styria-Medien-Tower gegenüber der Messehalle entsteht eine neue Landmark für den Bezirk Jakomini. Der Tower ist im Rohbau schon fertiggestellt. Was viele noch nicht wissen: Hier wird auch seitens der Stadt Graz eine öffentliche Parkanlage mit circa 8.900 m2 Größe entstehen. Und zwar unter Beteiligung der Bevölkerung – so wurde es zumindest versprochen.

Der Medienkonzern Styria hat vor einiger Zeit das Areal des ehemaligen Grazer Sportklub Fußballplatzes von der Grazer Messe erworben, um ihre neue Firmenzentrale vom bisherigen Standort Schönaugasse dorthin zu verlegen.

Die „Styria Media Group“ ist einer der führenden Medienkonzerne in Österreich, Kroatien und Slowenien. Mit insgesamt 3.300 Mitarbeitern hat der Konzern 2008 einen Marktumsatz von 486 Millionen Euro generiert. Zur „Styria“ gehören unter anderem die Kleine Zeitung, Die Presse, WirtschaftsBlatt, Hälftebeteiligung „Regionalmedien Austria“ (ua. derGrazer, Woche Graz), Radio Antenne Steiermark sowie die Beteiligung an SAT1 Österreich.

Die Styria Media Group wird mit der Errichtung dieses repräsentativen Headquarters als Konzernzentrale im aufstrebenden neuen Stadtteil Messequadrant zu den fünf größten Unternehmen der steirischen Landeshauptstadt zählen. Rund um das Areal der traditionsreichen Grazer Messe und der modernen Grazer Stadthalle entsteht in zentraler Lage ein neuer, urbaner Stadtteil, der sich als modernes Gegenstück zum historischen Stadtkern positioniert.

Mit dieser neuen Konzernzentrale wird hier nicht nur ein kräftiges architektonisches Signal gesetzt, sondern auch ein neues Bezirkszentrum entstehen. Jakomini wird sich als Business- und Mediendistrikt neu positionieren. Das Styria Headquarter wird als markantes architektonisches Wahrzeichen in zentraler städtebaulicher Lage zusammen mit Stadthalle und Messe einen neuen urbanen Brennpunkt im Messequadranten formen.

Ein Teil des Areals wird von der Stadt angemietet und der Öffentlichkeit als Park- und Grünraum mit einer Größe von ca. 8.900 m2 zugänglich gemacht werden. Es ist geplant – so die Zusage der Stadt – diesen neuen „Styria Park“ im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens gemeinsam mit der Bevölkerung zu gestalten. Die ÖVP Jakomini hat in einem Antrag in der letzten Bezirksratssitzung im Juni mit einstimmigem Beschluss die Stadtregierung an dieses Versprechen der Bürgerbeteiligung erinnert.

Dokumente und Quellen:

Gemeinderat Graz: Beschluss über Anmietung Styriapark 25.02.2010

Bezirksrat Jakomini: ÖVP Bezirksratsantrag Styriapark Bürgerbeteiligung